Anmeldebutton

Gegenseitig von Erfahrungen profitieren

Angesichts der knappen finanziellen und personellen Ressourcen in den Gemeinden ist es wichtig, dass die Gemeinden sich auch zu Energiethemen vernetzen und gegenseitig von Know-how und Erfahrungen profitieren können.

Die ERFA-Veranstaltung der Energieberatungsstelle vom 16. Juni 2016 in Oberdiessbach stiess auf reges Interesse:

  • Valérie Keller, Projektleiterin in der Fachstelle Energie von Köniz, berichtete, wie die Gemeinde der Bevölkerung Energiethemen mit bewusster und wirksamer Kommunikation näherbringt
  • Res Kehrli, Gemeinderat in Schwarzenburg, zeigte auf, was es braucht, damit eine Gemeinde das Energiestadt-Label tragen kann
  • Martin Wüthrich, Ingenieurbüro Brügger GmbH, Frutigen, berichtete aus erster Hand über die Planung des Wärmeverbunds Oberdiessbach.

Nach den Referaten stand eine spannende Besichtigung des Wärmeverbunds HEWO Oberdiessbach auf dem Programm; anschliessend ging es beim Apéro ans Netzwerken. Gestiftet wurde das Apéro von der Weinkellerei Riem Däpp & Co. Das energetisch fortschrittliche KMU hat sich bereits vor längerer Zeit von der Energieberatungsstelle beraten lassen.